Kontakt

Markt Hengersberg

Mimminger Str. 2
94491 Hengersberg

 

Telefon: 09901/9307-0
Telefax: 09901/9307-40

 

E-Mail: markt@hengersberg.de

Internet: www.hengersberg.de

 

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag    08.00 - 11.45 Uhr
Dienstag 14.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag 14.00 - 18.00 Uhr

 

zum Kontaktformular

Stadtplan

Wetter

E-WALD eCarsharing Bayerischer Wald

E-WALD eCarsharing Bayerischer Wald

Integrierte ländliche Entwicklung

Oberbauverstärkung GVS KrDEG 10 nach Obersimbach

Der Markt Hengersberg wird ab dem 03.06.2019 die Gemeindeverbindungsstraße KrDEG 10 bis nach Obersimbach mittels einer Oberbauverstärkung sanieren. Als Bauzeit werden zwei Monate veranschlagt. Bei etwaigen auftretenden Komplikationen kann die Maßnahme entsprechend länger dauern. Die GVS ist derzeit ungenügend ausgebaut, nicht frostsicher und zu schwach bemessen, so dass im Laufe der Zeit Netzrisse und Längsrisse sowie Fahrbahnverdrückungen entstanden sind. Zudem sind die Bankette der Straße stark abgefahren, die Entwässerungseinrichtungen ungenügend ausgebaut. Daher wird die Straße gem. Bauklasse 1 der RStO 12 mit einer Asphalttragschicht von 8 cm und einer Asphaltdeckschicht von 4 cm versehen. Zum Ausgleich von Unebenheiten bzw. zur Verbesserung der Querneigungsverhältnisse wird vor Aufbringung der eigentlichen Oberbauverstärkung ein Asphaltprofilausgleich erstellt. Sämtliche Bankette werden an die neuen Höhen angepasst. Vorhandene Straßengrabenverrohrungen bei Feldeinfahrten werden ausgebaut und durch neue Stahlbetondurchlässe ersetzt. Angrenzende Zufahrten, Nebenstraßen und Pflasterflächen werden auf ein nötiges Maß ausgeglichen. Bei den bestehenden Feldzufahrten werden nach Bedarf neue Asphaltschürzen erstellt. Die Straßenbreite von 4,50 m wird nicht verändert. Die Sanierungsstrecke beträgt 494 m. Während der Bauphase wird von der bauausführenden Firma (Swietelsky Baugesellschaft mbH aus 94518 Spiegelau) so gut wie möglich versucht, den Zu- und Abfahrtsverkehr für die Anwohner zu gewährleisten. Ebenfalls ist angedacht, den Schulbusverkehr zu erhalten. Die technische Betreuung der Maßnahme erfolgt durch das Ingenieurbüro Stümpfl aus Deggendorf. Eine Vollsperrung der Wegstrecke wird nur zeitlich begrenzt während der Asphaltarbeiten erforderlich sein. Am Tag der Asphaltierung bis zur Auskühlung der Feinschicht ist kein Durchgangsverkehr möglich. Schon jetzt weisen wir jedoch darauf hin, dass bei der Baumaßnahme ein erhöhter Lärmpegel oder gar Verkehrsbehinderungen auftreten können. Für Ihr Verständnis dürfen wir uns im Vorhinein bedanken.


Lagepläne
Regelquerschnitte