Kontakt

Markt Hengersberg

Mimminger Str. 2
94491 Hengersberg

 

Telefon: 09901/9307-0
Telefax: 09901/9307-40

 

E-Mail: markt@hengersberg.de

Internet: www.hengersberg.de

 

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag    08.00 - 11.45 Uhr
Dienstag 14.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag 14.00 - 18.00 Uhr

 

zum Kontaktformular

Stadtplan

Wetter

E-WALD eCarsharing Bayerischer Wald

E-WALD eCarsharing Bayerischer Wald

Integrierte ländliche Entwicklung

Hochwasserschutz Hengersberger Ohe, linksseitiger Deich zwischen Hengersberg und Altenufer - Anhörungsverfahren

Der Freistaat Bayern und die Bundesrepublik Deutschland, gemeinsam vertreten durch das Wasserwirtschaftsamt Deggendorf, beabsichtigen die bestehenden Hochwasserschutzanlagen an der Hengersberger Ohe links gemäß dem Landesentwicklungsprogramm BAyern durch den Bau von technischen Hochwasserschutzanlagen künftig vor einem Hochwasser zu schützen, das statistisch etwa alle 100 Jahre einmal auftritt (HW100).

 

Das Vorhaben umfasst im Wesentlichen:

  • Die Erhöhung des bestehenden Ohedeiches von der Staatsstraße St 2125 bis zum Hengersberger Wehr, auf einer Länge von ca. 3,7 km,
    davon aufgesetzte Hochwasserschutzwände auf einer Länge von ca. 1,6 km,
    den Neubau des Schöpfwerks Altenufer,
    der Bau von vier mobilen Hochwasserschutzverschlüssen bei Durchfahrten bzw. Durchgängen im Bereich der neuen Hochwasserschutzwände,
    die Anpassung von deichquerenden und deichparallelen Leitungen,
    die Sicherung von Deichschutzstreifen,
    die Durchfürhung von Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen.

 

Nähere Informationen könnne Sie der zum Download bereitstehenden Bekanntmachung des Landratsamtes Deggendorf entnehmen: Bekanntmachung

 

Die Planunterlagen liegen in der Zeit vom 26.10.2017 bis 27.11.2017 Rathaus des Marktes Hengersberg, Mimminger Straße 2 in 94491 Hengersberg, II. Stock, Zimmer Nr. 21, und im Rathaus der Gemeinde Niederalteich, Guntherweg 3 in 94557 Niederalteich sowie beim Landratsamt Deggendorf, Herrenstraße 18 in 94469 Deggendorf, II. Stock, Zimmer Nr. 209, während der allgmeinen Öffnungszeiten zur Einsichtnahme aus.

 

Jeder, dessen Belange durch das geplante Vorhaben berührt werden, kann bis zwei Wochen nach Ablauf der Auslegungsfrist, also bis zum 11.12.2017, schriftlich oder zur Niederschrift beim Markt Hengersberg, bei der Gemeinde Niederalteich oder beim Landratsamt Deggendorf, Einwendungen gegen den Plan erheben.